Startseite > Berichte

 
 

Berichte

Rückblick: IM Hagen Poetsch Hessischer Einzelmeister 2013


IM Hagen Poetsch vom Wiesbadener SV 1885 hat das Meisterturnier der Hessischen Einzelmeisterschaften 2013 mit 5,5 Punkten, dass am Ostersamstag zu Ende ging, gewonnen und konnte damit den Titel als Hessenmeister 2013 erringen. Den zweiten Platz belegte GM Eckhard Schmittdiel (SC Hansa Dortmund) mit 4,5 Punkten. Auf dem dritten Platz folgte GM Vitaly Kunin (Freibauer Mörlenbach-Birkenau) ebenfalls mit 4,5 Punkten aber geringerer Feinwertung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto links: Die ersten sechs des Meisterturniers (v.l.n.r.): GM Kunin (3.), Izso (4.) , IM Poetsch (1.), IM Telljohann (5.), IM Carlstedt (6.), GM Schmittdiel (2.)

Foto rechts: Die Sieger des A Turniers (v.l.n.r): Neumark (1.), Sorial (2.), Zatschek (3.),  Bekkink (5.)

Das A-Turnier (DWZ 1.800 bis 2.300) konnte Thomas Neumark (Sfr. Battenberg) mit 6 Punkten für sich entscheiden, auf den weiteren Plätzen folgen Hanna Sorial (5,5 Punkte) und Mark Zatschek (5 Punkte, dieser von den Schachfreunden Korbach, welche auch die Ausrichtung der HEM 2013 übernommen hatten).

Im B-Turnier (bis DW 1.850) konnte sich als alleiniger Sieger auf Platz 1 Wolfgang Kies (SC Marsberg e.V.) mit 5,5 Punkten durchsetzen. Spannend wurde es auf den nachfolgenden Plätzen, da insgesamt sieben Teilnehmer 5 Punkte erreichen konnten. Entscheidend war daher die Buchholzwertung als erste Feinwertung. Den 2. Platz belegte Marco Rolf (SK Bad Homburg 1927), Platz 3 Volker Henkel (SC Rochade 1963 Beckum) und Platz 4 Emil Ackermann (SV Anderssen Arolsen).

 

Alle Tabellen und auch bereits schon jetzt sämtliche Partien der HEM 2013 finden sich auf der Turnierseite http://www.hem2013.de  

Die Hessischen Einzelmeisterschaften 2013, an welcher insgesamt 101 Schachfreunde teilnahmen, wurden von den Schachfreunden Korbach ausgerichtet und fanden unter der Turnier- und Wettkampfleitung von Jürgen Kehr und Kolja Alecsander Lotz statt. Im nächsten Jahr werden die Meisterschaften voraussichtlich im osthessischen Hofbieber in Zusammenarbeit mit dem SC Langenbieber stattfinden. Für diesen Wettbewerb ist geplant, das Meisterturnier wieder 9-rundig durchzuführen, um so eventuell den Normerwerb zu ermöglichen.

 

Foto: Der neugewählte Präsident des Hessischen Schachverbands e.V. Thorsten Ostermeier mit den Preisträgern des B Turniers.

Jürgen Kehr, TlfE Hessischer Schachverband e.V. (alle Fotos T. Ostermeier) 

 

 

 

www.HEM2014.de